2014

2014 in anderen Kalendern
Ab urbe condita 2767
Armenischer Kalender 1462–1463
Äthiopischer Kalender 2006–2007
Badi-Kalender 170–171
Bengalischer Kalender 1420–1421
Berber-Kalender 2964
Buddhistischer Kalender 2558
Burmesischer Kalender 1376
Byzantinischer Kalender 7522–7523
Chinesischer Kalender
 – Ära 4710–4711 oder
4650–4651
 – 60-Jahre-Zyklus

Wasser-Schlange (癸巳, 30)–
Holz-Pferd ( 甲午, 31)

Französischer
Revolutionskalender
CCXXIICCXXIII
222–223
Hebräischer Kalender 5774–5775
Hindu-Kalender
 – Vikram Sambat 2070–2071
 – Shaka Samvat 1936–1937
Iranischer Kalender 1392–1393
Islamischer Kalender 1435–1436
Japanischer Kalender
 – Nengō (Ära): Heisei 26
 – Kōki 2674
Koptischer Kalender 1730–1731
Koreanischer Kalender
 – Dangun-Ära 4347
 – Juche-Ära 103
Minguo-Kalender 103
Olympiade der Neuzeit XXX
Seleukidischer Kalender 2325–2326
Thai-Solar-Kalender 2557

Das Jahr 2014 war international von der Ukraine-Krise, den anhaltenden Konflikten im Nahen Osten, verschärft durch das staatenübergreifende Auftreten der gewalttätigen Organisation Islamischer Staat, sowie von der Ebolafieber-Epidemie in Westafrika geprägt. 2014 stellte zum damaligen Zeitpunkt in mehreren west- und mitteleuropäischen Ländern, darunter Deutschland und Österreich, einen Hitzerekord auf und war generell in Europa das wärmste Jahr seit Beginn der Wetteraufzeichnungen.[1] In Deutschland war die Edathy-Affäre sowie die für 2016 geplante PKW-Maut ein bedeutendes Thema, aber auch der Sieg Deutschlands bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien.

Politik und Weltgeschehen

Sport

Kultur und Gesellschaft

Religion

Wirtschaft

Wissenschaft und Technik

  • Ab Januar gilt in Deutschland offiziell nur noch die elektronische Gesundheitskarte (eGK) als gültiger Versicherungsnachweis der Patienten. Im Rahmen einer unbefristeten Übergangsregelung können aber die alten Krankenversichertenkarten weiterhin eingelesen werden.
  • Am 13. August erhält die iranische Mathematikerin Maryam Mirzakhani als erste Frau die höchste Auszeichnung für Mathematiker, die Fields-Medaille.

Raumfahrt

Landung von Philae auf dem Kometen Tschurjumow-Gerassimenko (künstlerische Darstellung)
  • Mai: Die Sonde Rosetta nähert sich erstmals ihrem Zielkometen 67P an.
  • August: Die Sonde Rosetta kartografiert erstmals aus nächster Nähe den Zielkometen 67P.
  • 12. November: Mit dem von der Sonde Rosetta auf dem Kometen 67P abgesetzten Lander Philae landet erstmals ein Raumfahrzeug auf einem Kometen.
  • Dezember: Start des Orion Multi-Purpose Crew Vehicle im Rahmen des Fluges EFT-1 der NASA

Katastrophen

  • Ab Mitte des Jahres breitet sich das Ebolafieber in Westafrika zunehmend aus und nimmt epidemische Ausmaße an. Am 8. August wird die Ebola-Epidemie in Westafrika von der WHO zum Internationalen Gesundheitsnotfall erklärt; bei angenommener hoher Dunkelziffer hat bis 28. Dezember 2014 die Zahl der Todesopfer 7905 erreicht.

Nobelpreise

Die Bekanntgabe der Nobelpreisträger des Jahres 2014 erfolgte vom 6. bis zum 13. Oktober 2014.[10] Die Verleihungen fanden am 10. Dezember, dem Todestag Alfred Nobels, in Stockholm und Oslo statt.

Gedenktage

(für jährlich wiederkehrende Tage: siehe → Liste von Gedenk- und Aktionstagen)

Astronomie

Künstlerische Darstellung des Kometen, der den Mars passiert

Wetter / Klima

Das Jahr 2014 war global gesehen und in einigen Ländern (z. B. Deutschland, Österreich, Frankreich, Großbritannien, Schweden[18]) das heißeste Jahr seit Beginn der NOAA-Wetteraufzeichnungen 1880. Die Durchschnittstemperatur über Land und Meeren lag bei 14,6 Grad Celsius (um 0,69 Grad Celsius höher als die mittlere Temperatur des 20. Jahrhunderts, 13,9 Grad Celsius). Dies gab die NOAA (National Oceanic and Atmospheric Administration, eine US-Behörde) bekannt. Neun der zehn global wärmsten Jahre seit 1880 liegen damit im 21. Jahrhundert. Eine Trendwende der globalen Erwärmung ist nicht zu erkennen.[19][18] In Deutschland war die mittlere Temperatur zum ersten Mal zweistellig (10,3 Grad Celsius).[20][21]

Initiativen

Für die ausführliche Liste der Verstorbenen siehe Nekrolog 2014.

Januar

  • 02. Januar: Thomas Kurzhals, deutscher Komponist und Musiker (* 1953)
  • 03. Januar: Phil Everly, US-amerikanischer Sänger und Musiker (* 1939)
  • 05. Januar: Eusébio, portugiesischer Fußballspieler (* 1942)
  • 05. Januar: Nelson Ned, brasilianischer Singer-Songwriter (* 1947)
  • 06. Januar: Karlheinz Küting, deutscher Betriebswirt und Hochschullehrer (* 1944)
  • 09. Januar: Amiri Baraka, US-amerikanischer Dichter und Schriftsteller (* 1934)
  • 09. Januar: Winfried Hassemer, deutscher Verfassungsrichter (* 1940)
  • 09. Januar: Marc Yor, französischer Mathematiker (* 1949)
  • 10. Januar: Sam Berns, Progerieleidender (* 1996)
  • 11. Januar: Fritz Molden, österreichischer Verleger (* 1924)
  • 11. Januar: Ariel Scharon, israelischer General und Politiker (* 1928)
  • 11. Januar: Hans Schroeder, deutscher Puppenbauer und -spieler (* 1928)
  • 13. Januar: Joachim Nowotny, deutscher Schriftsteller (* 1933)
  • 20. Januar: Claudio Abbado, italienischer Dirigent (* 1933)
  • 22. Januar: Fred Bertelmann, deutscher Schlagersänger und Schauspieler (* 1925)
  • 22. Januar: Patrick Brooking, britischer Offizier (* 1937)
  • 25. Januar: Kurt Krenn, österreichischer Bischof (* 1936)
  • 26. Januar: José Emilio Pacheco, mexikanischer Schriftsteller (* 1939)
  • 27. Januar: Pete Seeger, US-amerikanischer Folk-Musiker (* 1919)

Februar

  • 01. Februar: Luis Aragonés, spanischer Fußballspieler und -trainer (* 1938)
  • 01. Februar: Prospero Nale Arellano, philippinischer Bischof-Prälat (* 1937)
  • 01. Februar: Maximilian Schell, österreichischer Schauspieler und Regisseur (* 1930)
  • 02. Februar: Gerd Albrecht, deutscher Dirigent (* 1935)
  • 02. Februar: Philip Seymour Hoffman, US-amerikanischer Schauspieler (* 1967)
  • 04. Februar: Mario Benusiglio, italienischer Automobilrennfahrer (* 1950)
  • 04. Februar: Hubert Luthe, deutscher Bischof (* 1927)
  • 05. Februar: Robert Alan Dahl, US-amerikanischer Politikwissenschaftler (* 1915)
  • 10. Februar: Stuart Hall, britischer Soziologe (* 1932)
  • 10. Februar: Shirley Temple, US-amerikanische Schauspielerin (* 1928)
  • 11. Februar: Alice Babs, schwedische Sängerin und Schauspielerin (* 1924)
  • 12. Februar: Josef Röhrig, deutscher Fußballspieler (* 1925)
  • 13. Februar: Georg Huntemann, deutscher evangelischer Theologe und Hochschullehrer (* 1929)
  • 14. Februar: Tom Finney, englischer Fußballspieler (* 1922)
  • 17. Februar: Peter Florin, deutscher Politiker (* 1921)
  • 18. Februar: Simón Díaz, venezolanischer Komponist und Sänger, Comedian, Schauspieler und Fernsehmoderator (* 1928)
  • 18. Februar: Hermann Rieger, deutscher Physiotherapeut (* 1941)
  • 23. Februar: Alice Herz-Sommer, israelische Pianistin und Holocaust-Überlebende (* 1903)
  • 24. Februar: Ute Brinckmann-Schmolling, deutsche Grafikerin und Malerin (* 1924)
  • 24. Februar: Harold Ramis, US-amerikanischer Schauspieler und Filmregisseur (* 1944)
  • 24. Februar: Günter Reisch, deutscher Filmregisseur und Drehbuchautor (* 1927)
  • 25. Februar: Paco de Lucía, spanischer Gitarrist (* 1947)
  • 28. Februar: Inge Schulz, deutsche Schauspielerin, Hörspiel- und Synchronsprecherin (* 1923)

März

April

Mai

Juni

Juli

August

  • 01. August: Ernst Maria Lang, deutscher Architekt und Karikaturist (* 1916)
  • 01. August: Gert von Paczensky, deutscher Journalist und Schriftsteller (* 1925)
  • 02. August: Barbara Prammer, österreichische Politikerin und Präsidentin des Nationalrats (* 1954)
  • 05. August: Elfriede Brüning, deutsche Schriftstellerin (* 1910)
  • 06. August: Ralph Bryans, britischer Motorradrennfahrer (* 1941)
  • 10. August: Günter Junghans, deutscher Schauspieler (* 1941)
  • 11. August: Vladimir Beara, jugoslawischer Fußballspieler und -trainer (* 1928)
  • 11. August: Simon Leys, belgischer Schriftsteller (* 1935)
  • 11. August: Robin Williams, US-amerikanischer Schauspieler und Komiker (* 1951)
  • 12. August: Lauren Bacall, US-amerikanische Schauspielerin (* 1924)
  • 13. August: Kurt Tschenscher, deutscher Fußballschiedsrichter (* 1928)
  • 15. August: Jan Ekier, polnischer Pianist, Komponist und Musikpädagoge (* 1913)
  • 16. August: Peter Scholl-Latour, deutsch-französischer Journalist und Schriftsteller (* 1924)
  • 17. August: Wolfgang Leonhard, deutscher Historiker und Autor (* 1921)
  • 19. August: Kåre Kolberg, norwegischer Komponist und Organist (* 1936)
  • 24. August: Richard Attenborough, britischer Schauspieler und Filmregisseur (* 1923)
  • 27. August: Benno Pludra, deutscher Schriftsteller (* 1925)
  • 27. August: Peret, spanischer Sänger und Gitarrist (* 1935)
  • 29. August: Björn Waldegård, schwedischer Rallyefahrer (* 1943)
  • 31. August: Jimi Jamison, US-amerikanischer Sänger (* 1951)
  • 31. August: Jacques Grelley, französischer Unternehmer und Automobilrennfahrer (* 1936)

September

Oktober

  • 02. Oktober: Heinz-Horst Deichmann, deutscher Unternehmer (* 1926)
  • 02. Oktober: M. Rainer Lepsius, deutscher Soziologe (* 1928)
  • 03. Oktober: Peer Augustinski, deutscher Schauspieler und Synchronsprecher (* 1940)
  • 04. Oktober: Jean-Claude Duvalier, haitianischer Politiker und Staatspräsident (* 1951)
  • 05. Oktober: Andrea de Cesaris, italienischer Automobilrennfahrer (* 1959)
  • 06. Oktober: Feridun Buğeker, türkischer Fußballspieler und Architekt (* 1933)
  • 07. Oktober: Siegfried Lenz, deutscher Schriftsteller (* 1926)
  • 09. Oktober: Udo Reiter, deutscher Hörfunkjournalist und Intendant (* 1944)
  • 14. Oktober: Marcello Argilli, italienischer Rechtsanwalt, Journalist, Schriftsteller, Kinderbuchautor und Comicautor (* 1926)
  • 15. Oktober: Marie Dubois, französische Schauspielerin (* 1937)
  • 17. Oktober: Gero Bisanz, deutscher Fußballspieler und -trainer (* 1935)
  • 20. Oktober: René Burri, Schweizer Fotograf (* 1933)
  • 21. Oktober: Gough Whitlam, australischer Politiker (* 1916)
  • 23. Oktober: Alvin Stardust, britischer Musiker (* 1942)
  • 24. Oktober: Victor Ash, britischer Jazz-Klarinettist und Saxophonist (* 1930)
  • 25. Oktober: Jack Bruce, britischer Musiker (* 1943)
  • 28. Oktober: Eberhard Prüter, deutscher Schauspieler und Synchronsprecher (* 1945)

November

  • 01. November: Klaus Bölling, deutscher Publizist (* 1928)
  • 02. November: Hans Detlev Becker, deutscher Journalist (* 1921)
  • 02. November: Acker Bilk, britischer Jazzmusiker (* 1929)
  • 03. November: Gordon Tullock, US-amerikanischer Wirtschaftswissenschaftler (* 1922)
  • 06. November: Giampiero Biscaldi, italienischer Automobilrennfahrer (* 1937)
  • 06. November: Manitas de Plata, französischer Gitarrist (* 1921)
  • 08. November: Hannes Hegen, deutscher Grafiker und Comiczeichner (* 1925)
  • 11. November: Carol Ann Susi, US-amerikanische Film- und Theaterschauspielerin (* 1952)
  • 13. November: Alexander Grothendieck, französischer Mathematiker (* 1928)
  • 14. November: Glen A. Larson, US-amerikanischer Fernsehproduzent (* 1937)
  • 16. November: Serge Moscovici, französischer Sozialpsychologe (* 1925)
  • 17. November: Jimmy Ruffin, US-amerikanischer Soulsänger (* 1936)
  • 19. November: Mike Nichols, US-amerikanischer Regisseur (* 1931)
  • 21. November: Robert Richardson, britischer Offizier (* 1929)
  • 22. November: Fiorenzo Angelini, italienischer Kardinal (* 1916)
  • 24. November: Wiktor Tichonow, sowjetischer Eishockeyspieler und -trainer (* 1930)
  • 26. November: Helmut Arntzen, deutscher Literaturwissenschaftler, Essayist, Aphoristiker und Fabelautor (* 1931)
  • 26. November: Annemarie Düringer, Schweizer Schauspielerin (* 1925)
  • 26. November: Sabah, libanesische Sängerin und Schauspielerin (* 1927)
  • 27. November: P. D. James, britische Schriftstellerin (* 1920)
  • 28. November: Roberto Gómez Bolaños, mexikanischer Schauspieler und Regisseur (* 1929)
  • 30. November: Go Seigen, chinesisch-japanischer Go-Spieler (* 1914)

Dezember

  • 02. Dezember: Jean Béliveau, kanadischer Eishockeyspieler (* 1931)
  • 03. Dezember: Ian McLagan, britischer Musiker (* 1945)
  • 05. Dezember: Fabiola Mora y Aragón, belgische Königin (* 1928)
  • 06. Dezember: Ralph Baer, US-amerikanischer Spieleentwickler (* 1922)
  • 07. Dezember: Ruth Glöss, deutsche Schauspielerin (* 1928)
  • 07. Dezember: Marie Marcks, deutsche Karikaturistin und Autorin (* 1922)
  • 09. Dezember: José Feghali, brasilianischer Pianist und Musikpädagoge (* 1961)
  • 09. Dezember: Jorge María Mejía, argentinischer Kurienkardinal (* 1923)
  • 09. Dezember: Karl Otto Pöhl, deutscher Staatssekretär und Bundesbankpräsident (* 1929)
  • 10. Dezember: Ralph Giordano, deutscher Journalist und Schriftsteller (* 1923)
  • 10. Dezember: Otto Pöggeler, deutscher Philosoph (* 1928)
  • 11. Dezember: Giorgio Ardisson, italienischer Schauspieler (* 1931)
  • 13. Dezember: Ernst Albrecht, deutscher Politiker und Ministerpräsident (* 1930)
  • 13. Dezember: Claus Küchenmeister, deutscher Schriftsteller (* 1930)
  • 13. Dezember: Roger Masson, französischer Automobilrennfahrer und Landwirt (* 1923)
  • 13. Dezember: Andreas Schockenhoff, deutscher Politiker (* 1957)
  • 16. Dezember: Karl-Heinz Kurras, deutscher Polizeibeamter und Todesschütze (* 1927)
  • 17. Dezember: Maurice Duverger, französischer Jurist und Politologe (* 1917)
  • 17. Dezember: Fritz Rudolf Fries, deutscher Schriftsteller und Übersetzer (* 1935)
  • 18. Dezember: Virna Lisi, italienische Schauspielerin (* 1936)
  • 19. Dezember: Arthur Gardner, US-amerikanischer Schauspieler und Filmproduzent (* 1910)
  • 21. Dezember: Udo Jürgens, österreichischer Sänger und Komponist (* 1934)
  • 21. Dezember: Billie Whitelaw, britische Schauspielerin (* 1932)
  • 22. Dezember: Joe Cocker, britischer Sänger (* 1944)
  • 22. Dezember: Fritz Sdunek, deutscher Amateurboxer und Boxtrainer (* 1947)
  • 24. Dezember: Buddy DeFranco, US-amerikanischer Jazz-Klarinettist (* 1923)
  • 26. Dezember: Leo Tindemans, belgischer Politiker (* 1922)
  • 27. Dezember: Tomaž Šalamun, slowenischer Dichter (* 1941)
  • 29. Dezember: Hermann Weber, deutscher Historiker (* 1928)
  • 30. Dezember: Ernst Kölz, österreichischer Komponist und Blockflötist (* 1929)
  • 30. Dezember: Luise Rainer, deutsche Schauspielerin (* 1910)
  • 31. Dezember: Edward Herrmann, US-amerikanischer Schauspieler (* 1943)

Sterbedatum unbekannt

  • Hanna Jäger, Malerin, Licht- und Installationskünstlerin (* 1927)

Galerie der Verstorbenen

  1. https://de.statista.com/statistik/daten/studie/164050/umfrage/waermste-jahre-in-deutschland-nach-durchschnittstemperatur/
  2. Marcel Leubecher: Deutschland ist das Flüchtlingsheim Europas. In: welt.de. Die Welt, 15. Oktober 2014, abgerufen am 16. Oktober 2014.
  3. US-Proteste gegen Polizeigewalt: Der Zorn wächst. In: spiegel.de. Spiegel Online, 6. Dezember 2014, abgerufen am 6. Dezember 2014.
  4. Mission für 2015: Obama erlaubt weitere Kampfeinsätze in Afghanistan. In: spiegel.de. Spiegel Online, 22. November 2014, abgerufen am 23. November 2014.
  5. Bundesliga-Start 2014 am 22. August. In: bundesliga.de. DFL, 29. November 2013, abgerufen am 6. November 2014.
  6. Erdrutsch in Afghanistan: Zahl der Toten steigt auf über 2100. In: spiegel.de. Spiegel Online, 3. Mai 2014, abgerufen am 6. Oktober 2014.
  7. Steffen Wurzel: Regen erschwert Rettungsarbeiten. In: tagesschau.de. Tagesschau.de, 4. August 2004, archiviert vom Original am 5. August 2014; abgerufen am 7. Oktober 2014.
  8. Malta boat sinking 'leaves 500 dead' – IOM. BBC, 15. September 2014, abgerufen am 2. November 2018.
  9. Flüchtlingsboot von Schleppern versenkt? - Hunderte Opfer. Abendzeitung, 15. September 2018, abgerufen am 3. November 2018
  10. Prize Announcement Dates. In: nobelprize.org. Nobelstiftung, abgerufen am 6. Oktober 2014 (englisch).
  11. The Nobel Prize in Physiology or Medicine 2014. In: nobelprize.org. Nobelstiftung, 6. Oktober 2014, abgerufen am 9. Oktober 2014 (englisch).
  12. Nina Weber: Nobelpreis für Medizin: Das Navi im Gehirn. In: spiegel.de. Spiegel Online, 6. Oktober 2014, abgerufen am 6. Oktober 2014.
  13. The Nobel Prize in Physics 2014. In: nobelprize.org. Nobelstiftung, 7. Oktober 2014, abgerufen am 8. Oktober 2014 (englisch).
  14. The Nobel Prize in Chemistry 2014. In: nobelprize.org. Nobelstiftung, 8. Oktober 2014, abgerufen am 8. Oktober 2014 (englisch).
  15. The Nobel Prize in Literature 2014. In: nobelprize.org. Nobelstiftung, 9. Oktober 2014, abgerufen am 9. Oktober 2014 (englisch).
  16. The Nobel Peace Prize 2014. In: nobelprize.org. Nobelstiftung, 10. Oktober 2014, abgerufen am 10. Oktober 2014 (englisch).
  17. The Sveriges Riksbank Prize in Economic Sciences in Memory of Alfred Nobel 2014. In: nobelprize.org. Nobelstiftung, 13. Oktober 2014, abgerufen am 13. Oktober 2014 (englisch).
  18. a b NOAA: Selected Significant Climate Events and Anomalies in 2014
  19. 2014 Earth's warmest year on record; [… Global oceans also record warm for 2014]
  20. 2014 brachte Wärmerekord In: sueddeutsche.de.
  21. Deutscher Wetterdienst: Klimawandel, www.dwd.de/presse
  22. UN-Resolution A/RES/66/222. (PDF; 17 kB) internationales Jahr der familienbetriebenen Landwirtschaft. 22. Dezember 2011, abgerufen am 18. Oktober 2013.
  23. UN-Resolution A/RES/66/284. (PDF; 541 kB) Internationales Jahr der Kristallographie. 3. Juni 2012, abgerufen am 18. Oktober 2013.
  24. UN-Resolution A/RES/67/206. (PDF; 25 kB) Internationales Jahr der kleinen Inselentwicklungsländer. 5. März 2012, abgerufen am 18. Oktober 2013.
  25. Höhlenbewohner mit klebriger Zunge – Der Grünspecht ist Vogel des Jahres 2014. Naturschutzbund Deutschland (NABU), abgerufen am 9. November 2020.
  26. Stiftung Naturschutz Hamburg: Blume des Jahres 2014 (Memento vom 11. Januar 2014 im Internet Archive)
  27. BUND NRW Naturschutzstiftung: Schmetterling des Jahres 2014
  28. „Blattloser Widerbart“ ist Orchidee des Jahres 2014 Artikel vom 19. Oktober 2013
  29. Fisch des Jahres 2014: Stör (Acipenser sturio) – Deutscher Angelfischerverband e. V. (dafv.de [abgerufen am 9. Oktober 2018]).

Other Languages

Copyright