Abgeordnetenhauswahl in Tschechien 2021


Sitzverteilung (Wahlkoalitionen)[1]
    
Insgesamt 200 Sitze
Sitzverteilung (Einzelparteien)
       
Insgesamt 200 Sitze

Die Abgeordnetenhauswahl in Tschechien 2021 fand am 8. und 9. Oktober 2021 statt. Dabei wurden die 200 Mandatsträger des Abgeordnetenhauses gewählt.

Das Abgeordnetenhaus wird nach dem Verhältniswahlverfahren auf vier Jahre gewählt.

Im Februar 2021 wurde das Wahlgesetz vom Verfassungsgericht teilweise für verfassungswidrig erklärt. Die Sitze wurden zuvor in 14 Wahlkreise, deren Einteilung der Gliederung des Landes in Regionen entsprach, nach dem D’Hondt-Verfahren vergeben. Es galt eine Sperrklausel von 5 %. Für Koalitionen von zwei Parteien lag die Hürde bei 10 %, bei drei oder vier beteiligten Parteien stieg die Hürde auf 15 beziehungsweise 20 %. Das Verfassungsgericht beanstandete die große Parteien begünstigende D’Hondt-Sitzverteilung in den Wahlkreisen und die hohe Sperrklausel für Koalitionen.[2]

Die am 1. Juli 2021 in Kraft getretene Wahlrechtsreform behält die 14 Wahlkreise bei, auf die 200 Sitze proportional zu den dort abgegebenen gültigen Stimmen aufgeteilt werden. Die Sperrklausel von 5 % bleibt, die Hürde für Koalitionen sinkt auf 8 % bei zwei beteiligten Parteien und 11 % bei drei oder mehr Parteien. Die Sitzverteilung erfolgt in zwei Schritten:[3][4][5]

  • Im ersten Schritt werden die Sitze in den Wahlkreisen vergeben. In jedem Wahlkreis wird die regionale Wahlzahl ermittelt, indem die Zahl der gültigen Stimmen im Wahlkreis für alle an der Sitzverteilung teilnehmenden Listen durch die um zwei erhöhte Zahl der im Wahlkreis zu vergebenden Sitze geteilt wird. Die Parteien und Koalitionen oberhalb der Sperrklausel erhalten für jede volle Wahlzahl jeweils einen Sitz. Die übrig bleibenden Reststimmen sind Grundlage für die Sitzzuteilung auf nationaler Ebene. Werden im Wahlkreis mehr Sitze vergeben, als ihm Sitze zustehen, werden die überzähligen Sitze gestrichen, indem die Listen mit dem geringsten Reststimmen jeweils einen Sitz weniger bekommen.
  • Im zweiten Schritt werden die noch nicht vergebenen Sitze auf nationaler Ebene verteilt. Für die einzelnen Parteien und Koalitionen werden die Reststimmen aus den einzelnen Wahlkreisen addiert. Die Summe aller Reststimmen für alle Parteien und Koalitionen landesweit wird durch die Zahl der noch zu verteilenden Sitze erhöht um eins geteilt und so die nationale Wahlzahl ermittelt. Für Reststimmen in Höhe der vollen nationalen Wahlzahl erhalten die Parteien und Koalitionen jeweils einen Sitz. Können so nicht alle Sitze verteilt werden, so fallen die restlichen Sitze den Parteien und Koalitionen mit den größten Stimmresten zu. Die auf nationaler Ebene der Partei oder Koalition zugewiesenen Sitze werden verteilt, indem ihre Wahlkreislisten mit den größten Reststimmenzahlen jeweils einen zusätzlichen Sitz erhalten.

Bei der Wahl 2017 hätte ANO 2011 als stärkste Partei 69 statt 78 Sitze erhalten, wenn das neue Zuteilungsverfahren damals bereits gegolten hätte.[3]

Die Wahl wird von der COVID-19-Pandemie in Tschechien geprägt. Tschechien erlitt im November/Dezember 2020 die erste COVID-Welle, um den Jahreswechsel die zweite und im Februar/März 2021 die dritte COVID-Welle.

Vorherige Wahl 2017

Bei der Wahl 2017 erreichte die Partei ANO, die als Juniorpartner einer Regierung mit der Česká strana sociálně demokratická (ČSSD) und KDU-ČSL in die Abstimmung ging, große Gewinne und wurde stärkste Partei. Der Seniorpartner ČSSD hingegen verlor rund zwei Drittel ihrer Stimmen und wurde nur noch sechststärkste Kraft. Ebenfalls deutlich an Stimmen verlor die Komunistická strana Čech a Moravy (KSČM) sowie TOP 09.

Davon profitieren konnte vor allem die Česká pirátská strana (Piráti), die ihr historisch bestes Ergebnis einfuhr sowie auch in kleinerem Maße die Občanská demokratická strana (ODS) sowie die Svoboda a přímá demokracie (SPD). Die als Bewegung wahrzunehmende Vereinigung von Bürgermeistern und Unabhängigen, Starostové a nezávislí (STAN), trat nach der Abspaltung von TOP 09 erstmals an, überschritt die Sperrklausel und erreichte das Parlament.

Gebildete Regierungen

Staatspräsident Miloš Zeman beauftragte Ende 2017 den Anführer der stimmenstärksten Partei ANO, Andrej Babiš, eine Regierungskoalition zu bilden, was diesem aber nicht gelang. ANO bildete stattdessen im Dezember 2017 unter Ministerpräsident Babiš eine Minderheitsregierung, die nach wenigen Wochen eine Vertrauensabstimmung im Parlament verlor, bis zur Bildung einer neuen Regierung aber noch über ein halbes Jahr im Amt blieb.

Ende Juni 2018 kam die neue Regierung bestehend aus ANO und ČSSD ins Amt, die erneut keine Mehrheit stellt, aber von den Kommunisten der KSČM geduldet wird. Die Regierungszeit war zunächst geprägt von Minister-Rücktritten sowie Protesten von Teilen der Bevölkerung gegen Regierungschef Babiš.[6]

Bildung von Wahlkoalitionen

Um ihre Chancen bei den Wahlen zu erhöhen bildeten mehrere im Parlament vertretene Parteien Wahlkoalitionen, um mit einer gemeinsamen Liste anzutreten.

Im November 2020 schlossen sich zunächst ODS, TOP 09 und KDU-ČSL zur Wahlkoalition SPOLU („gemeinsam“) zusammen. Im Dezember 2020 folgte die Bildung einer gemeinsamen Wahlallianz durch die Piratenpartei und die Partei STAN mit dem Namen Piráti a Starostové (PaS), „Piraten und Bürgermeister“.

Um die Hürden für Wahlkoalitionen zu umgehen, nannten sich Trikolóra hnutí občanů formal zu Trikolora Svobodní Soukromníci (die Namen der Mitglieder) und Občanská demokratická aliance zu Aliance pro budoucnost (den Namen des Bündnisses) um und ließen ihre Partner über offene Listen Kandidaten für sich aufstellen.

Folgende Parteien bzw. Parteienkoalitionen sind derzeit im Abgeordnetenhaus vertreten:

Partei Parteiführer/in Politische Ausrichtung Europäische Partei
Politické hnutí ANO 2011 (ANO)
Politische Bewegung ANO 2011
Foto
Andrej Babiš
Catch-all,
Populismus,
Liberaler Konservatismus
ALDE
SPOLU
Gemeinsam
Foto
Petr Fiala
Wirtschaftsliberalismus,
Konservatismus
EVP, EKR, EVP
Piráti+STAN
Foto
Ivan Bartoš
Piratenpolitik,

Lokale Politik,
Liberalismus

PPEU, –
Svoboda a přímá demokracie (SPD)
Freiheit und direkte Demokratie
Foto
Tomio Okamura
Rechtspopulismus,
Nationalismus
ID
Komunistická strana Čech a Moravy (KSČM)
Kommunistische Partei Böhmens und Mährens
Foto
Vojtěch Filip
Kommunismus,
Marxismus
EL (Beob.)
Česká strana sociálně demokratická (ČSSD)
Tschechische Sozialdemokratische Partei
Foto
Jan Hamáček
Sozialdemokratie SPE

Folgende Parteien/Koalitionen gründeten sich erst nach der letzten Wahl, haben aber aufgrund von Abspaltungen anderer Parteien Mandatsträger im Parlament:

Partei Parteiführer Politische Ausrichtung Abspaltung von
Volný blok
Freier Block
  • Jednotní – alternativa pro patrioty (Jednotní)
  • Dělnická strana sociální spravedlnosti (DSSS)
  • Bezpečnost, Odpovědnost, Solidarita
  • Národní domobrana
  • Blok proti islamizaci – Obrana domova (Domov)
Foto
Lubomír Volný
Nationalismus, EU-Skepsis SPD
Logo Trikolora Svobodní Soukromníci
Trikolore, Freie, Privatpersonen
  • Trikolóra hnutí občanů (T)
  • Svobodní (S)
  • Strana soukromníků České republiky (SSČR)
  • Strana nezávislosti České republiky (SNČR)
Foto
Václav Klaus Jr.
Nationalkonservatismus,
Libertarismus, EU-Skepsis

Folgende weitere Parteien werden regelmäßig in Umfragen abgefragt:

Partei Parteiführer Politische Ausrichtung Europäische Partei
Strana zelených
Partei der Grünen
FotoFoto
Magdalena Davis, Michal Berg
Grüne Politik, Feminismus EGP
Přísaha
Eid
Foto
Robert Šlachta
Anti-Korruption, Populismus
Aliance pro budoucnost (A)
Allianz für die Zukunft
Foto
Pavel Sehnal
Konservatismus,
Nationalliberalismus,
EU-Skepsis

Letzte Umfragen

Institut Datum ANO SPOLU PaS SPD KSČM ČSSD T-S-SNČR P Sonstige
STEM[7] 30.09.2021 27,3 % 21,4 % 17,4 % 12,3 % 6,5 % 4,4 % 1,8 % 5,7 % 3,3 %
Sanep[8] 30.09.2021 26,1 % 20,7 % 18,3 % 10,2 % 5,0 % 6,1 % 2,6 % 4,0 % 7,0 %
Phoenix Research[9] 30.09.2021 24,6 % 23,4 % 15,1 % 11,4 % 4,4 % 5,6 % 5,1 % 5,1 % 5,3 %
Median[10] 23.09.2021 25,2 % 20,9 % 19,4 % 10,1 % 4,4 % 5,6 % 4,5 % 3,9 % 5,5 %
Kantar[11] 22.09.2021 24,5 % 23,0 % 20,5 % 11,5 % 5,0 % 4,5 % 2,5 % 4,0 % 4,5 %
STEM[12] 13.09.2021 27,7 % 20,0 % 17,9 % 11,9 % 6,8 % 6,7 % 2,0 % 3,6 % 3,4 %
Ipsos[13] 12.09.2021 27,4 % 24,7 % 17,3 % 9,6 % 4,1 % 4,1 % 3,5 % 5,5 % 3,7 %
Phoenix Research[14] 10.09.2021 25,4 % 17,1 % 15,6 % 11,5 % 3,3 % 6,0 % 4,6 % 6,0 % 10,5 %
Sanep[15] 09.09.2021 25,7 % 20,0 % 17,8 % 10,2 % 5,1 % 5,9 % 2,6 % 4,9 % 7,7 %
Median[16] 09.09.2021 28,8 % 21,7 % 19,8 % 10,7 % 3,5 % 4,9 % 4,7 % 4,0 % 2,5 %
STEM[17] 08.09.2021 32,4 % 20,0 % 18,0 % 11,8 % 5,4 % 4,4 % 3,5 % 2,2 % 2,4 %
Data Collect[18] 08.09.2021 25,0 % 22,0 % 21,0 % 9,0 % 5,5 % 4,0 % 3,5 % 4,5 % 5,5 %
Median[19] 02.09.2021 27,0 % 21,0 % 20,5 % 9,0 % 6,0 % 4,5 % 3,0 % 4,0 % 5,0 %
Médea Research[20] 31.08.2021 27,6 % 22,3 % 19,3 % 8,7 % 5,1 % 5,1 % 2,6 % 4,9 % 5,3 %
Kantar[21] 13.08.2021 27,5 % 21,0 % 21,0 % 10,0 % 5,0 % 3,5 % 2,0 % 6,0 % 4,0 %
STEM[22] 12.08.2021 31,1 % 21,7 % 18,7 % 11,2 % 5,8 % 4,6 % 3,1 % 3,3 % 0,6 %
Phoenix Research[23] 10.08.2021 24,4 % 18,0 % 18,0 % 11,5 % 4,2 % 5,1 % 3,1 % 6,0 % 7,2 %
Median[24] 31.07.2021 26,0 % 21,5 % 20,0 % 7,0 % 6,0 % 4,5 % 3,0 % 6,5 % 5,5 %
Sanep[25] 14.07.2021 23,6 % 20,3 % 23,4 % 9,6 % 5,2 % 5,1 % 3,5 % 4,9 % 4,4 %
Phoenix Research[26] 10.07.2021 22,4 % 16,8 % 21,1 % 12,1 % 3,8 % 5,0 % 3,1 % 5,3 % 5,6 %
Median[27] 30.06.2021 26 % 20 % 21,5 % 8 % 5,5 % 5 % 3,5 % 6 % 4,5 %
STEM[28] 29.06.2021 26,7 % 17,4 % 24,1 % 10,9 % 5,5 % 5,5 % 2,6 % 5,1 % 2,4 %
Kantar[29] 18.06.2021 21,5 % 23,5 % 24 % 12,5 % 4,5 % 3,5 % 6 % 4,5 %
Sanep[30] 15.06.2021 22,3 % 20,1 % 24,7 % 10,7 % 5,1 % 5,3 % 3,4 % 4,5 % 3,9 %
CVVM[31] 13.06.2021 24,5 % 19,5 % 22,5 % 9,5 % 7,5 % 7,5 % 3,5 % 4,5 % 1 %
Data Collect[32] 11.06.2021 20 % 19,5 % 25,5 % 10,5 % 5,5 % 5 % 3 % 4 % 7 %
Phoenix Research[33] 10.06.2021 20,2 % 15,9 % 24,2 % 12,1 % 4,5 % 5,5 % 3 % 4,2 % 5,9 %
Ipsos[34] 06.06.2021 23,5 % 23,1 % 22,4 % 9,6 % 4,7 % 4,7 % 3,4 % 5,6 % 2,9 %
Median[35] 31.05.2021 23 % 19,5 % 24 % 9 % 6 % 7 % 3,5 % 4 % 4 %
Kantar[36] 28.05.2021 20 % 21,5 % 26 % 10 % 5,5 % 3 % 4 % 5 % 5 %
Ipsos[37] 24.05.2021 22,1 % 23,1 % 23,7 % 10,2 % 5,8 % 4,1 % 3,4 % 4,3 % 3,3 %
Data Collect[38] 21.05.2021 19,4 % 20,7 % 27,0 % 13,0 % 6,2 % 3,6 % 2,3 % 3,7 % 4,1 %
Sanep[39] 19.05.2021 22,4 % 18,5 % 26,3 % 10,8 % 4,9 % 5,7 % 3,8 % 3,5 % 4,1 %
Phoenix Research[40] 15.05.2021 21,2 % 15,4 % 24,3 % 12,0 % 4,3 % 5,0 % 3,2 % 3,0 % 11,6 %
Median[41] 04.05.2021 21 % 17 % 27,5 % 11,5 % 6 % 6,5 % 2,5 % 2,5 % 5,5 %
Kantar[42] 30.04.2021 21 % 21,5 % 27 % 12 % 5 % 4 % 3,5 % 2,5 % 3,5 %
Wahl 2017 20./21.10.2017 29,6 % 22,4 % 16,0 % 10,6 % 7,8 % 7,3 % 1,6 % 4,7 %
Ältere Umfragen (Auswahl)
Januar – April 2021
Institut Datum ANO SPOLU PaS SPD KSČM ČSSD T-S-SsČR P Sonstige
Sanep[43] 21.04.2021 23,9 % 17,7 % 26,4 % 10,5 % 5,7 % 5,1 % 5,0 % 3,0 % 2,7 %
STEM[44] 13.04.2021 24,0 % 16,6 % 27,9 % 12,8 % 5,2 % 7,0 % 1,9 % 2,4 % 2,2 %
Phoenix Research[45] 10.04.2021 22,1 % 15,7 % 24,1 % 11,2 % 5,1 % 5,7 % 3,5 % 4,6 %
Kantar[46] 01.04.2021 23,5 % 19 % 30 % 12 % 5 % 3 % 2 % 5,5 %
Data Collect[47] 01.04.2021 22,1 % 18,2 % 28,5 % 13,4 % 2,8 % 3,7 % 5,1 % 6,2 %
Median[48] 29.03.2021 24,5 % 17,5 % 27,5 % 10 % 7,5 % 4 % 5 % 4 %
Sanep[49] 23.03.2021 26,2 % 17,9 % 26,1 % 10,3 % 6,3 % 5,3 % 4,1 % 3,8 %
Phoenix Research[50] 10.03.2021 23,2 % 16,1 % 23,0 % 10,3 % 5,3 % 5,8 % 3,4 % 12,9 %
Kantar[51] 05.03.2020 22 % 17,5 % 34 % 11 % 5,5 % 4,5 % 5,5 %
Median[52] 04.03.2021 26,5 % 18,5 % 25,0 % 10,0 % 8,0 % 4,5 % 2,5 % 5,0 %
Sanep[53] 23.02.2021 26,8 % 18,6 % 24,9 % 9,4 % 5,3 % 5,9 % 2,6 % 6,5 %
Kantar[54] 14.02.2021 26,5 % 19,5 % 29,5 % 10,5 % 5,0 % 4,0 % 5,0 %
Ipsos[55] 12.02.2021 27,2 % 21,7 % 23,2 % 8,4 % 6,0 % 5,8 % 3,6 % 3,9 %
Phoenix Research[56] 11.02.2021 24,4 % 19,5 % 20,3 % 10,1 % 3,4 % 5,8 % 3,6 % 4,4 %
Median[57] 01.02.2021 26,5 % 18,5 % 25,0 % 9,0 % 7,0 % 7,0 % 2,0 % 5,0 %
Sanep[58] 26.01.2021 27,1 % 18,3 % 23,6 % 8,8 % 5,0 % 6,2 % 2,5 % 8,5 %
Phoenix Research[59] 10.01.2021 25,5 % 20,3 % 19,3 % 9,0 % 4,1 % 5,6 % 3,9 % 12,3 %
Wahl 2017 20./21.10.2017 29,6 % 22,4 % 16,0 % 10,6 % 7,8 % 7,3 % 1,6 % 4,7 %
2017 – 2020
Institut Datum ANO ODS Piráti SPD KSČM ČSSD KDU TOP 09 STAN T-S-SsČR Sonstige
Kantar[60] 06.11.2020 27,5 % 10,5 % 21 % 9 % 4,5 % 3 % 4 % 5,5 % 11 % 2 % 2 %
Median[61] 29.10.2020 28,5 % 13 % 13,5 % 7,5 % 7 % 6,5 % 5 % 6,5 % 7,5 % 2 % 2 %
Kantar[62] 09.10.2020 24,5 % 13,5 % 19 % 8 % 4,5 % 4 % 6 % 5,5 % 9,5 % 3 % 2 %
CVVM[63] 23.09.2020 31,5 % 12,5 % 16 % 4,5 % 9,5 % 10,5 % 3,5 % 4 % 4,5 % 2 % 1,5 %
STEM[64] 13.09.2020 28,4 % 10,6 % 12,8 % 8,8 % 7,3 % 7,3 % 5,4 % 5,3 % 7,5 % 3,4 % 3,2 %
Kantar[65] 11.09.2020 27,5 % 15 % 19,5 % 8 % 4,5 % 5,5 % 4 % 5 % 6,5 % 2,5 % 2 %
Median[66] 27.08.2020 29,5 % 11 % 12,5 % 7,5 % 7 % 9,5 % 5,5 % 6,5 % 5 % 2,5 % 3,5 %
CVVM[67] 27.07.2020 29 % 12 % 14,5 % 6 % 7,5 % 9,5 % 6,5 % 3,5 % 5,5 % 2,5 % 3,5 %
Kantar[68] 03.07.2020 32 % 13 % 18 % 5,5 % 5,5 % 5 % 4,5 % 5,5 % 6 % 3 % 2 %
CVVM[69] 02.07.2020 29 % 14 % 13,5 % 4 % 7,5 % 13 % 4,5 % 4,5 % 5 % 2 % 3 %
Kantar[70] 05.06.2020 31,5 % 13,5 % 17 % 8 % 5 % 5,5 % 4 % 5 % 5,5 % 2 % 3 %
STEM[71] 01.06.2020 33,7 % 11,4 % 12,8 % 6,5 % 7,3 % 8,9 % 6,1 % 3,3 % 4,2 % 3,5 % 2,3 %
Sanep[72] 13.05.2020 29,6 % 13,4 % 11,2 % 6,7 % 5,9 % 7,0 % 4,5 % 5,0 % 4,9 % 5,2 % 6,6 %
CVVM[73] 11.03.2020 33 % 14,5 % 12,5 % 4,5 % 7 % 8,5 % 7 % 4,5 % 4,5 % 2 % 2 %
Kantar[74] 28.02.2020 31 % 13 % 15,5 % 6,5 % 4,5 % 5,5 % 5 % 5,5 % 6 % 3 % 4 %
Median[75] 13.02.2020 30 % 14 % 11,5 % 7,5 % 8 % 7 % 5 % 4,5 % 6 % 2 % 4,5 %
CVVM[76] 13.02.2020 33 % 14 % 13 % 5 % 8 % 9 % 6 % 3,5 % 3,5 % 2 % 3 %
Kantar[77] 31.01.2020 30 % 12,5 % 16,5 % 7,5 % 6,5 % 5 % 5 % 5,5 % 5 % 2,5 % 4 %
CVVM[78] 22.01.2020 32 % 15 % 13,5 % 4 % 7,5 % 8,5 % 5,5 % 5 % 5,5 % 2 % 1,5 %
Research[79] 12.01.2020 25,3 % 9,0 % 14,0 % 7,5 % 4,0 % 6,2 % 5,8 % 2,5 % 5,1 % 6,1 % 14,5 %
STEM[80] 10.12.2019 33,6 % 12,3 % 12,3 % 5,6 % 8,2 % 6,4 % 6,4 % 5,8 % 5,5 % 3,4 % 3,1 %
Median[81] 30.11.2019 30,5 % 12,5 % 12,5 % 7,5 % 7,5 % 7,5 % 5 % 5,5 % 6 % 2 % 3,5 %
Kantar[82] 05.10.2019 30 % 14,5 % 15,5 % 6 % 6,5 % 5 % 5 % 5 % 5,5 % 3,5 % 3,5 %
CVVM[83] 17.09.2019 30 % 12 % 13 % 8,5 % 8,5 % 9,5 % 4,5 % 4 % 4,5 % 2 3,5 %
Kantar[84] 30.08.2019 30 % 14,5 % 17 % 8 % 4,5 % 6 % 5 % 4,5 % 5 % 3,5 2 %
Median[85] 26.07.2019 28,5 % 12,5 % 14 % 9 % 6,5 % 8 % 6 % 4,5 % 6 % 2 3 %
CVVM[86] 17.06.2019 29 % 15 % 17 % 6,5 % 9 % 7,5 % 5 % 3 % 4,5 % 1 % 2,5 %
Kantar[87] 03.05.2019 30 % 13,5 % 16 % 8,5 % 6 % 6,5 % 5,5 % 4 % 6 % 4 %
Sanep[88] 17.04.2019 32,1 % 12,0 % 17,1 % 9,8 % 7,1 % 6,3 % 5,0 % 3,5 % 3,7 % 3,4 %
Median[89] 24.03.2019 30,5 % 14 % 14 % 8,5 % 8 % 8 % 5 % 4 % 5 % 3,5 %
Kantar[90] 02.02.2019 32 % 13,5 % 16,5 % 7 % 6,5 % 5 % 5 % 5,5 % 5 % 4 %
Sanep[91] 26.12.2018 31,2 % 16,3 % 16,1 % 6,5 % 5,8 % 5,5 % 5,4 % 4,7 % 5,0 % 3,5 %
Kantar[92] 25.11.2018 32,5 % 16 % 19 % 5,5 % 6 % 5 % 4,5 % 4 % 5,5 % 2 %
STEM[93] 24.10.2018 33,4 % 12,9 % 12,6 % 9,6 % 7,4 % 6,7 % 6,4 % 2,1 % 5,3 % 3,1 %
CVVM[94] 20.09.2018 30 % 14 % 13 % 5 % 10,5 % 12 % 4,5 % 4 % 4 % 3 %
Kantar[95] 26.08.2018 28 % 13 % 15 % 8 % 8 % 6,5 % 5,5 % 5 % 6,5 % 4,5 %
Median[96] 23.07.2018 30 % 14 % 11,5 % 8,5 % 8,5 % 8,5 % 5,5 % 5 % 4 % 4,5 %
Kantar[97] 22.06.2018 28,5 % 15,5 % 12,5 % 9,5 % 8 % 7 % 5 % 3,5 % 5,5 % 5,5 %
Median[98] 05.05.2018 30,5 % 14 % 11,5 % 9 % 8,5 % 8 % 5,5 % 6 % 4 % 2,5 %
Sanep[99] 25.04.2018 28,6 % 13,6 % 13,2 % 12,1 % 6,7 % 7,2 % 5,3 % 4,1 % 5,4 % 3,8 %
Research[100] 21.03.2018 32,2 % 10,2 % 16,7 % 7,1 % 5,6 % 9,0 % 4,7 % 4,2 % 6,5 % 3,2 %
Kantar[101] 23.02.2018 33 % 12 % 12,5 % 8,5 % 6,5 % 7,5 % 5 % 4,5 % 4,5 % 6 %
CVVM[102] 24.01.2018 30,5 % 12 % 12,5 % 7,5 % 8 % 12,5 % 5 % 4 % 3 % 3 %
CVVM[103] 17.12.2017 35,5 % 11,5 % 11,5 % 6,5 % 7,5 % 10 % 6,5 % 4,5 % 4 % 2,5 %
STEM[104] 11.12.2017 33 % 9,6 % 12,2 % 8,7 % 8,8 % 8,0 % 5,4 % 4,4 % 5,2 % 4,7 %
Kantar[105] 24.11.2017 30 % 12 % 14 % 9,5 % 7 % 5,5 % 4,5 % 5 % 5,5 % 7 %
Wahl 2017 20./21.10.2017 29,6 % 11,3 % 10,8 % 10,6 % 7,8 % 7,3 % 5,8 % 5,3 % 5,2 % 1,6 % 6,3 %

Verlauf

Umfragen auf monatliche Umfrageergebnisse gemittelt, von der Wahl 2017 bis 18. Juni 2021
Ergebnis der Abgeordnetenhauswahl in Tschechien 2021
Partei Stimmen Sitze
Anzahl % +/− Anzahl +/−
Gemeinsam (Spolu) 1.493.995 27,79 +5,36 71 +29
Aktion unzufriedener Bürger (ANO 2011) 1.458.140 27,12 −2,52 72 −6
Piraten und Bürgermeister (PaS) 839.776 15,62 −0,35 37 +9
Freiheit und direkte Demokratie (SPD) 513.910 9,56 −1,08 20 −2
Eid (Přísaha) 251.562 4,68 neu neu
Tschechische Sozialdemokratische Partei (ČSSD) 250.397 4,65 −2,62 −15
Kommunistische Partei Böhmens und Mährens (KSČM) 193.817 3,60 −4,16 −15
Trikolore, Freie, Privatpersonen (TSS) 148.463 2,76 +1,20
Freier blok (VB) 071.587 1,33 +1,33
Partei der Grünen (SZ) 053.343 0,99 −0,47
Tschechien eröffnen (OČ) 021.804 0,40 neu neu
Schweizer Demokratie (SD) 016.823 0,31 neu neu
Moravané (M) 014.285 0,26 +0,26
Allianz für die Zukunft (APB) 011.531 0,21 +0,06
Tschechische Krone (KČ) 8.653 0,16 +0,16
Bewegung der Veränderung (HP) 8.599 0,15 neu neu
Urza.cz (Urza.cz) 6.775 0,12 neu neu
Allianz der völkerischen Kräften (ANS) 5.167 0,09 neu neu
Rentner 21 (S21) 3.698 0,06 neu neu
Mährische Landbewegung (MZH) 1.648 0,03 neu neu
Linke (L) 639 0,01 neu neu
Rechter Block (PB) 586 0,01 +0,01
Gesamt 5.375.090 100,00 200
Gültige Stimmen 5.375.090 99,32 −0,08
Ungültige Stimmen 36.794 0,68 +0,08
Wahlbeteiligung 5.411.884 65,43 +4,59
Nichtwähler 2.863.868 34,57 −4,59
Wahlberechtigte 8.275.752
Quelle: Tschechisches Statistisches Amt[106]

Standardmäßig hätte demnach der Präsident Zeman jemanden beauftragen müssen, eine Regierung zu bilden. Nachdem Zeman jedoch am Tag nach der Wahl ins Krankenhaus eingeliefert wurde und auf die Intensivstation verlegt wurde[107], spekulierte man über den Verfassungsartikel 66, der besagt, dass in Situationen, wenn der Präsident nicht in der Lage sei, seine Funktionen auszuüben, der Vorsitzende des Abgeordnetenhauses seine Rolle übernehmen soll.[108] Da der Leiter der Präsidialkanzlei, Vratislav Mynář, sich auf einer Pressekonferenz am 18. Oktober erneut nicht zum Gesundheitszustand Zemans äußerte, forderte Babiš diesen zum Rücktritt auf.[109]

Copyright