Dagmar Ebbesen

Dagmar Ebbesen

Dagmar Wilhelmina Ebbesen (geboren 1. Oktober 1891 in Stockholm; gestorben 5. Dezember 1954 in Solna) war eine schwedische Theater- und Filmschauspielerin.

Dagmar Ebbesen war die Tochter des Schauspielerehepaars Thorald Ebbesen und Jenny Öhrström und die Schwester der Schauspielerin Elsa Ebbesen.

Sie begann ihre Laufbahn mit 13 Jahren im Theater und wirkte in über 90 Filmen mit. Häufig spielte sie die Rolle des Dienstmädchens, das mit Scharfsinn, Humor und Herz agierte und andere eher herbe Frauenrollen.

Zu ihren größten Filmerfolgen zählen Flickorna på Uppåkra (Mädchen von Uppåkra) (1936), Kvinnan tar befälet (Die Frau übernimmt das Kommando) (1942), Kristin kommenderar (Kommandant Kristin) (1946) und En lektion i kärlek (Lektion in Liebe) (1954). In einigen Filmrollen sang sie auch.[1]

Dagmar Ebbesen war ab 1926 mit dem Pianisten Heribert Abrahamson (1889–1956) verheiratet und hatte einen Sohn Torald Holger Thorell (1911–1983).

  • 1954 En lektion i kärlek (Lektion in Liebe)
  • 1954 Ung sommar (Junger Sommer)
  • 1953 Sommaren med Monika (Die Zeit mit Monika)
  • 1952 Hård klang (Du sollt nicht begehren)
  • 1946 Kristin kommenderar (Kommandant Kristan)
  • 1940 Hennes melodi (Ihre Melodie)
  • 1936 Flickorna på Uppåkra (Mädchen von Uppåkra)
  • 1931 Röda dagen (Roter Tag)
  • 1913 Mannekängen (Mannequin)
  1. Dagmar Ebbesen - Den tog Gustafson med när han gick auf YouTube (Originalaufnahme, Schwedisch).

Dagmar Ebbesen in der Internet Movie Database (englisch)

Copyright